Verfahrensverzeichnis

Öffentliches Verfahrensverzeichnis nach § 4e Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

1. Name

Kurt Rothe EDV-Gutachten, Datenschutz & IT-Forensik

2. Geschäftsführung

Kurt Rothe

3. Anschrift

Woltersdorfer Straße 42c in 39175 Biederitz

4. Zweckbestimmung

Der Zweck des Unternehmens ist die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich des Datenschutzes, der IT-Forensik und des Sachverständigenwesens. Es werden Unternehmen bei der Erfüllung der rechtlichen Anforderungen an den Datenschutz insbesondere durch Stellen eines externen Datenschutzbeauftragten, Dienstleistungen und Nebenleistungen im Rahmen der rechtlichen Anforderungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und entsprechender Spezialgesetze unterstützt. Darüber hinaus wird in Unternehmen ein Datenschutzzertifikat auf Basis der vorgenommenen Audits vorbereitet. Die Tätigkeit im Bereich des Sachverständigenwesens zeichnet sich im Wesentlichen durch das Erstellen von Gutachten im Privatbereich, im Rahmen von vorgerichtlichen und gerichtlichen Verfahren (Straf- und Zivilverfahren) aus. Die Zielgruppe dieser Dienstleistungen sind Privatpersonen und Unternehmen.

5. Betroffene Personengruppen und diesbezügliche Daten

Es werden personenbezogene Daten im Rahmen der Kunden-, Lieferanten- und Personalverwaltung sowie für sonstige Zwecke (z. B. Geschäftspartner- und Interessentenbetreuung) erhoben, verarbeitet oder genutzt. Die betroffenen Personengruppen ergeben sich aus der Zweckbestimmung. Eine Auftragsdatenverarbeitung findet nicht statt. Daten für eigene Zwecke (interne Daten) sind:

    • Kundendaten / Debitorendaten: z. B. Ansprechpartner, Adress-, Vertrags-, Zahlungs- und Steuerungsdaten von Privatpersonen und Unternehmen
    • Lieferantendaten / Kreditorendaten: z. B. Vertragsstamm-, Abrechnungs- und Steuerungsdaten von Lieferanten und Dienstleistern (Wartung, Handwerker, Reinigung, Bildungsinstitute, Beratungsdienstleistungen, EDV- Hard- und Software, Lizenzen)
    • Personaldaten: z. B. Planungs-, Vertragsstamm- und Abrechnungsdaten von Bewerbern, Mitarbeitern und anderen Anspruchsberechtigten
    • sonstige personenbezogene Daten: Daten von sonstigen Geschäftspartnern (z. B. Kammern, Verbände, Banken und Behörden), Daten zur Interessentenbetreuung

6. Empfänger

Empfängern oder Empfängerkategorien, welchen die personenbezogenen Daten mitgeteilt werden können, sind:

 

    • Öffentliche Stellen, sofern vorrangige Rechtsvorschriften dies erfordern
    • Interne Stellen, soweit diese Daten im Rahmen ordnungsgemäßer Aufgabenerfüllung dort benötigt werden
    • Externe Stellen zur ordnungsgemäßen Erfüllung der genannten Zwecke

7. Regelfristen zur Löschung

Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf der gesetzlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen. Sofern Daten hiervon nicht betroffen sind, werden sie gelöscht, wenn die genannten Zwecke entfallen sind.

8. Datenübermittlung an Drittstaaten

Eine Übermittlung an Drittstaaten ist derzeit nicht geplant. Sofern eine Datenübermittlung an Drittstaaten in Ausnahmefällen erforderlich sein sollte, so erfolgt diese ausschließlich unter Beachtung der gesetzlichen Zulässigkeitsvorschriften gem. §§ 4b, 4c BDSG.

9. Aussage zu den Maßnahmen nach § 9 BDSG

Ein IT-Sicherheitskonzept findet Anwendung.